Empowerment für höhere Reaktionsfähigkeit Ihrer betrieblichen Abläufe

Reduzieren Sie Ihre Lieferzeiten, steigern Ihre Produktivität auch bei schwankenden Marktanforderungen, senken Personal- und Bestandskosten und steigern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Der Impuls für die digitale Innovation Ihrer Produktionsplanung

Die Corona-Krise hat vielen Unternehmen schmerzhaft ihre Defizite bei der Digitalisierung der internen Abläufe aufgezeigt. Festzustellen ist, dass insbesondere die Produktionsplanung ein Aspekt ist, der in vielen Digitalisierungsstrategien nur unzureichend abgedeckt ist. Diese wird in vielen Unternehmen noch ‚herkömmlich‘ durchgeführt. So sind keine integrierten Planungssysteme im Einsatz, die in Echtzeit (also auf ‚Knopfdruck‘) einen vollständigen Überblick über die aktuelle Situation der Produktion bieten.

Fehlentscheidungen der Produktionsplanung infolge dieser Intransparenz und nicht aktueller Statusinformationen führen zu schlechtem Lieferservice, mangelnder Produktivität und hohen Betriebskosten. Liefertreue von weniger als 90% und Produktivität unter 80% sind eher die Regel denn die Ausnahme.

 

Die Produktionsplanung ist der zentrale Erfolgsfaktor

Dies kann sich nach der Corona-Pandemie kein Unternehmen mehr leisten. Die Produktionsplanung ist zum zentralen Erfolgsfaktor geworden, um den wirtschaftlichen Betrieb der Produktion sicherzustellen. Denn inzwischen ist klar, die Märkte werden nach Corona andere sein. So müssen sich produzierende Unternehmen auf geringere Volumen und hohe Volatilität der Märkte einstellen. In dieser Situation gefährden Defizite einer mangelnden Digitalisierung die Existenz eines Unternehmens. Benötigt werden Transparenz und Wandelbarkeit und Flexibilität, um kurzfristige Änderungen der Märkte zu erkennen und direkt auf diese reagieren zu können. Nur so kann die notwendige Produktivität erreicht werden, um auch zukünftig effizient und wirtschaftlich produzieren zu können.

 

Jetzt handeln

Wer jetzt die richtigen Maßnahmen ergreift und umsetzt, kann sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, weitere Marktanteile sichern und wird gestärkt aus der Krise hervorgehen. Folgende Themen stehen dabei im Fokus der Digitalisierung der Produktionsplanung:

  • Corona erfordert einen Ausbau der Digitalisierung
  • Produktionsplanung sichert den wirtschaftlichen Betrieb
  • Digitalisierung gewährleistet Flexibilität und Wandelbarkeit der Produktion
  • Audit zur Identifikation notwendiger Maßnahmen
  • 100% Lieferservice bei reduzierten Personal- und Bestandskosten

So erreichen Sie uns:

Telefon: +49 231 975050 0

E-Mail: info@sdz.de

 

Ihre persönlichen Ansprechpartner:

Mathias Bös

Telefon: +49 170 4464076

E-Mail: m.boes@sdz.de

 

Patrick Crucq

Telefon: +49 231 975050 48

E-Mail: p.crucq@sdz.de

  • Ermittlung von Marktbedarfen und kurzfristige Anpassung der Produktion
  • Gewährleistung höchsten Lieferservices bei gleichzeitiger Begrenzung von Bestandskosten
  • Flexible Steuerung einer wandelbaren Produktionsstrukturen, um höchste Produktivität zu erzielen
  • Dynamische Schichtplanung mit gezieltem Personaleinsatz bei gleichzeitiger Kurzarbeit
  • Kollaborative Zusammenarbeit der Beteiligten aller Abteilungen und Fachbereiche mit räumlicher Distanz

Die Notwendigkeit und der Wert der Digitalisierung hat sich in der Krise gezeigt. Es geht um effiziente Kollaboration aller Beteiligten, also um schnelle interne Abstimmungen sowie mit Kunden und Lieferanten. Die Produktionsplanung muss dazu Zugriff auf sämtliche Daten und Informationen haben, um schnell und richtig entscheiden zu können. Notwendig ist vollständige Transparenz, Synchronisierung in Echtzeit und der Einsatz von Algorithmen, um maximalen Lieferservice, höchste Produktivität und geringste Kosten zu erreichen.

Viel Zeit steht für die Umsetzung dieser Aufgabe nicht zur Verfügung. Aus diesem Grund sollte umgehend eine Bestandsaufnahme zur Identifikation der Defizite der bestehenden Systeme erfolgen, um die Digitalisierungsstrategie zielgerichtet zu ergänzen und entwickelte Maßnahmen schnellstmöglich umzusetzen.

 

Unser Angebot für Sie

Wir sind Experten für die Entwicklung von Strategien für die Digitalisierung der Produktionsplanung und -steuerung und unterstützen bei deren Umsetzung. Auf der Grundlage unserer mehr als 30jährige Erfahrung in IT-basierter Produktionsplanung haben wir ein Audit für die Produktionsplanung entwickelt, mit dem wir den Grad und die Güte der Digitalisierung Ihrer Produktionsplanung und Auftragsabwicklungskette prüfen, bestehende Defizite identifizieren und abschließend ein Digitalisierungskonzept mit kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen entwickeln.

 

Wie digital sind Sie bereits?

Wir führen eine Bestandsaufnahme Ihrer Produktionsplanung durch:

  • Wie hoch ist der Grad der Standardisierung der Auftragsplanung und Steuerung?
  • Sind alle Informationen für die Planung und Steuerung von Aufträgen digital verfügbar und für die Beteiligten zugänglich? Und welche Systembrüche bestehen?
  • Welche spezifischen Planungsfunktionen werden benötigt? Wie hoch ist der Grad der digitalen Abdeckung?
  • Sind die Regeln der Produktionsplanung und Steuerung vollständig erfasst?
  • Werden relevante Daten in Echtzeit entlang der gesamten Auftragsabwicklungskette erfasst und aktualisiert?
  • Wie können Sie die Digitalisierung Ihrer Auftragsplanung und Steuerung schrittweise verbessern?

 

Wir entwickeln konkrete Maßnahmen für Sie

Auf der Grundlage dieser Bestandsaufnahme bewerten wir den Grad der Digitalisierung Ihrer Produktionsplanung und entwickeln Maßnahmen zu dessen Optimierung:

  • Klarheit der Prozesse der Produktionsplanung und Fertigungssteuerung
  • Grad der Digitalisierung der Planungssysteme
  • Qualität von Auftrags- und Stammdaten
  • Status der Integration der Planungssysteme und Aktualität benötigter Planungsdaten
  • Bewertung der erfassten Prozesse, bestehenden Systeme und der Datenqualität
  • Entwicklung von Maßnahmen für ein vollständiges Digitalisierungskonzept
  • Bewertung der Maßnahmen und Entwicklung eines Umsetzungsplans

Wir führen die Bestandsaufnahme in schlanken, kurzen Workshops durch. In diesen verschaffen wir uns einen Überblick über Ihre Prozesse, Daten und Systeme, ermitteln Grenzen der digitalen Auftragsabwicklung und identifizieren Lücken und Stolpersteine der Digitalisierung. Die Entwicklung von Maßnahmen erfolgt mit der Prämisse, die fortgesetzte Nutzung der bereits implementierten Systeme zu gewährleisten und die Umsetzung von Maßnahmen durch Ihre eigene Organisation zu ermöglichen. Diese Aspekte erörtern wir zusammen mit Ihren Fachabteilungen.

 

Ihr Nutzen

Wir identifizieren Quick-Wins, z.B. durch die weitere Standardisierung Ihrer Prozesse oder durch kleine Anpassungen Ihrer bestehenden Planungssysteme (um die 100%ige Nutzung des Funktionsumfangs zu erreichen). Im Digitalisierungskonzept beschreiben wir zudem mittelfristige Maßnahmen, z.B. umfassende Qualifizierungsprogramme für Ihre Mitarbeiter oder die Implementierung ergänzender Systeme. Das Ergebnis des Audits umfasst einen Umsetzungsplan, um Ihre Auftragsabwicklung zukünftig effizienter und reaktionsfähiger vornehmen zu können.

Sie reduzieren Ihre Lieferzeiten, steigern Ihre Produktivität auch bei schwankenden Marktanforderungen, senken Personal- und Bestandskosten und steigern Ihre Wettbewerbsfähigkeit.