Eine maßgeschneiderte Kommissionierung wird allen Anforderungen gerecht

Die Kommissionierung ist das Herzstück der Intralogistik. Sie umfasst das Zusammenstellen von bestimmten Waren aus dem gelagerten Gesamtsortiment, sowohl für die Produktionsversorgung als auch für den Versand von Kundenbestellungen. So vielfältig die Anforderungen an die Kommissionierung sind, so vielfältig sind auch Strategien, Methoden, Verfahren und Systeme, die für die perfekte Gestaltung einer erstklassigen Kommissionierung zur Verfügung stehen.

Die Kommissionierung ist das Herzstück der Intralogistik

SDZ unterstützt die Gestaltung einer anforderungsgerechten Kommissionierung. Unsere Stärke ist es, maßgeschneiderte Konzepte für die individuellen Anforderungen unserer Kunden zu entwickeln. Durch breit gefächerte Branchenkompetenz und einzigartige Marktübersicht über die Vielfalt von bewährten und innovativen Kommissioniersystemen gestalten wir beeindruckende und vor allem wirtschaftliche Lösungen für die komplexen Anforderungen der Kommissionierung.

Die Kommissionierung ist das Herzstück der Intralogistik

Der neue Onlineshop hat alle Erwartungen übertroffen

Der neue Onlineshop hat alle Erwartungen übertroffen. Stündlich treffen Bestellungen von Kunden ein, die noch innerhalb des Tages versandt werden sollen. Doch dazu müssen diese erst einmal kommissioniert werden. Aus Ihrem Büro haben Sie einen guten Überblick auf den Kommissionierbereich. Alle Arbeitsplätze sind besetzt, die Kommissionierer entnehmen beständig Waren aus zugeführten Behältern und legen diese in Versandkartons, die dann weiter zur Verpackung gefördert werden. Alles läuft reibungslos und zu Ihrer Zufriedenheit. Sie werfen noch einen Blick auf den Monitor, auf dem sich das Dashboard in Echtzeit aktualisiert. Die heute bereits erreichte Leistung liegt im Soll. Und die offenen Aufträge schaffen Sie auch noch bis zum Schichtende.

Sie beglückwünschen sich selbst zur Entscheidung, die Kommissionierung letztes Jahr neu gestaltet zu haben. Dies hat die Leistung der Kommissionierung nachhaltig gesteigert und gleichzeitig die Kosten deutlich gesenkt. Die Lieferquote hat sich auf fantastische 99% verbessert, die Rezensionen im Netz bestätigen die Zufriedenheit der Kunden. Zudem kommt es kaum noch zu Fehlern in der Kommissionierung, was die Retourenquote gesenkt hat.

Gekonnt zur anforderungsgerechten Versorgung von Produktion und Distribution

 

Diese Schilderung belegt die Bedeutung, die der Kommissionierung innerhalb der Wertschöpfung der Unternehmen zukommt. Dabei steigen die Anforderungen an die Kommissionierung beständig: der Onlinehandel verkürzt Lieferzeiten, Artikelspektren erweitern sich, Bestände werden reduziert und neue Services müssen erbracht werden. Dies stellt höchste Anforderungen an die Intralogistik. Und die Kommissionierung ist deren Herzstück. Denn sie ist verantwortlich für die anforderungsorientierte Versorgung von Produktion und Distribution. Sie perfekt für unsere Kunden zu gestalten ist unser Ziel. Dabei haben wir nicht nur die zu erbringende Kommissionierleistung im Blick, die oft sehr kurzfristig abgerufen wird. Sondern auch die Kosten der Kommissionierung, um einen wirtschaftlichen Betrieb zu gewährleisten.

Vielfältige Aufgaben als Herausforderung für die Kommissionierung

 

Die grundsätzliche Beschreibung der Aufgaben der Kommissionierung ist recht einfach. Waren und Artikel müssen gemäß Vorgabe (Auftrag) aus den Lagersystemen entnommen, zusammengestellt und für den Transport zu den Nachfolgebereichen bereitgestellt werden. Die Aufgabe der Logistikplanung ist es, dazu ein maßgeschneidertes Konzept zu entwickeln, das die individuellen Anforderungen des Unternehmens abdeckt.

 

Die Herausforderung ergibt sich dabei durch die Vielfalt von Strategien, Methoden, Verfahren und Systemen, die für die Kommissionierung zur Auswahl stehen. Eine falsche Auswahl hat weitreichende Folgen für das Unternehmen:

  • Die Produktion wird nicht ausreichend versorgt
  • Kunden erhalten bestellte Ware verspätet
  • Auf Marktschwankungen kann nicht schnell und flexibel reagiert werden
  • Bestände steigen aufgrund unzureichender Prozesssicherheit
  • Zusätzliches Personal steigert die Kosten
  • Die Qualität von Waren und Produkte sinkt
  • Die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sinkt

Ein gutes Konzept für die Kommissionierung bietet dagegen die Chance, Wettbewerbsvorteile zu generieren. Es ist die Aufgabe und das Ziel von uns Logistikplanern, dass Sie diese Chance ergreifen können.

SDZ entwickelt maßgeschneiderte Konzepte für die Kommissionierung

 

Doch wie plant man die perfekte Kommissionierung? Wir entwickeln dazu beeindruckende Lösungen, indem wir automatisierte, teilautomatisierte und manuelle Kommissioniersysteme in Betracht ziehen. Orientiert an Ihren individuellen Anforderungen planen wir die Kommissionierung: auftragsorientiert und in serieller oder paralleler Art. Die Kommissionierabläufe gestalten wir einstufig oder mehrstufig und ermitteln diesbezüglich das optimale Kommissionierverfahren für Ihre spezifischen Anforderungen: Person-zur-Ware oder Ware-zur-Person.

Kommissionierprozesse sind in nahezu jedem Unternehmen zu finden. Aufgrund der Vielfalt und Heterogenität der Waren und Artikel erfolgt das Entnehmen aus dem Lager und auftragsorientierte zusammenstellen in der Regel händisch, eine kostenintensive Tätigkeit. Es ist unser Ziel bei der Planung der Kommissionierung, diese effizient zu gestalten und Synergien zu nutzen.

 

Ansatzpunkte hierfür bietet der Einsatz von automatisierten Technologien, in erster Linie für das Sortieren und das Transportieren kommissionierter Waren. Sie bieten sich aber auch bei der Vermeidung von Ineffizienzen manueller Tätigkeiten wie Laufen, Suchen oder Quittieren durch optimierte Kommissionierstrategien. Eine ideale Kommissionierung umfasst daher ein erstklassiges Setup vielfältiger Gestaltungsaspekte: Kommissionierverfahren wie Ware-zur-Person, mehrstufige Prozesse (z.B. Pick-und-Pack), beleglose Kommissionierung (z.B. Pick-to-light, Pick-by-Voice) und innovative Technologien (z.B. Wearables wie Smart Gloves).

Die Grundlage für die Planung einer maßgeschneiderten Kommissionierung

 

Wir sind erfahren bei der Gestaltung von Kommissioniersystemen. Grundlage ist eine sorgfältige Ermittlung der qualitativen und quantitativen Anforderungen an die Kommissionierung:

  • Artikelspektrum und Sortiment
  • Artikelstruktur (Abmaße und Gewicht)
  • Auftragsstrukturen
  • Zusatzleistungen (z.B. Etikettieren, Preisauszeichnung)
  • Mehrwertdienste (Value Added Services, z.B. Warenaufbereitung, Display-Erstellung)
  • Retouren
  • Ergonomische Arbeitsplätze
  • Reaktionszeiten und Lieferserviceverspechen (SLA)

Wie bei jeder Planung der Intralogistik ist auch für die Gestaltung der Kommissionierung eine fundierte Datengrundlage erforderlich, um Anforderungen an die erreichbare Leistung und zu erwartende Dynamik zu ermitteln. Im Gegensatz zu anderen Bereichen der Intralogistik stellt sich diese Anforderungen für die Kommissionierprozesse nicht selten als schwierig dar. Entweder werden benötigte Daten von den Unternehmen nicht detailliert genug oder gar nicht erfasst. Allerdings gibt es hierfür inzwischen Ersatzlösungen, um automatisiert manuelle Prozesse erfassen und mittels KI analysieren zu können (z.B. durch das Motion-Mining).

Digitalisierung & Automatisierung als Erfolgsfaktoren der Kommissionierung

 

Erst wenn ein vollständiges Bild der Anforderungen erstellt wurde, kann die eigentliche Planung der Materialflüsse, Prozesse und Systeme erfolgen. Wir sind erfahrene Logistikplaner und gehen bei der Planung der Kommissionierung systematisch vor:

 

  • Entwicklung der Kommissionierprozesse
  • Systemdesign zur Gestaltung von Planungskonzepten
  • Detailplanung der Kommissionierung
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Realisierungsunterstützung

Unsere Stärke liegt in der Planung der beiden zentralen Gestaltungsaspekte der Kommissionierung: Digitalisierung und Automatisierung. Die Auswahl diesbezüglicher Systeme erfolgt immer unter Bewertung der erreichbaren Leistung, der Robustheit und der Wirtschaftlichkeit.

Digitalisierung der Kommissionierung

 

Die Kommissionierung ist der komplexeste Bereich der Intralogistik. Die Betriebsabläufe in jeder Situation effizient und performant zu steuern, stellt die eigentliche Herausforderung bei der Gestaltung der Kommissionierung dar. Denn in der Regel sind die Betriebsabläufe in der Kommissionierung arbeitsteilig gestaltet. Sie müssen so synchronisiert werden, dass auch in schwierigen Betriebssituationen mit Belastungsspitzen sowohl das Personal als auch die installierten technischen Systeme kontinuierlich arbeiten.

 

Dies erfordert eine zustandsorientierte Steuerung aller Tätigkeiten, die flexibel und reaktionsschnell das Zusammenspiel aller Ressourcen und Kapazitäten orchestriert. Diese Aufgabe obliegt den vorgesehenen IT-Systemen zur Materialflusssteuerung, für die Lagerverwaltung sowie zur Disposition. Letztere umfasst die Arbeitsvorbereitung mit der optimierten Zusammenfassung von Kommissionieraufträgen (z.B. in Form von Batches oder Waves), der prioritätsgesteuerten Freigabe von Kommissionieraufträgen und der Nachschubsteuerung.

Einsatz von Automatisierung in der Kommissionierung

 

Die Vielfalt und Heterogenität von Artikeln macht es schwer, wirtschaftliche Lösungen für die Kommissionierung zu finden. Am ehesten kommen sie zum Sortieren und für den Transport von Waren zum Einsatz. Voraussetzung sind Volumen, die einen wirtschaftlichen Einsatz der Automatisierung erlauben. Und eine Gleichmäßigkeit der Belastungen, um eine ausreichende Auslastung zu gewährleisten. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung kennen wir die Eigenschaften, Leistungen und Kosten der am Markt verfügbaren Systemlösungen, von bewährten Systemen wie von innovativen Nischenlösungen. Gerade bei letztgenannten hat sich Vielfalt in den letzten Jahren extrem erweitert, sowohl bei der Lagerung als auch beim Transportieren.

Wie SDZ mit Simulation die Gestaltung von Kommissioniersystemen absichert

 

Weiter oben wurde die Kommissionierung als Herzstück der Intralogistik bezeichnet, und das zu Recht. Dies stellt allerdings hohe Anforderungen an Robustheit und Verfügbarkeit. Denn auch für die Kommissionierung gilt: wenn das Herz nicht schlägt, dann steht die gesamte Intralogistik. Aus diesem Grund simulieren wir Planungen der Kommissionierung. Wir ermitteln auf diese Weise, ob die geforderte Leistung in jeder Betriebssituation erreicht wird.

Mittels der Simulation stellen wir sicher, dass es nicht zu Verkettungsverlusten kommt. Insbesondere in mehrstufig gestalteten Systemen bestehen diesbezügliche Risiken, in manuellen wie automatisierten. Wir ermitteln die Grenzleistung und Leistungsreserven. Wir führen Stresstests für das Systemkonzept durch, um vorab zu prüfen, wie das geplante System auf dynamische Einflüsse reagiert. Wir testen unsere Planung mittels Simulation auf Herz und Nieren, um Ihnen die Sicherheit für Ihre Investitionsentscheidung zu geben.

 

Wie wir Sie bei der Gestaltung und Optimierung Ihrer Kommissionierung unterstützen können, erklären wir Ihnen gerne persönlich. Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Beratungstermin.