Die Industrie-Standardsimulation

Die Komplexität dynamischer Prozesse in Materialfluss- und Logistiksystemen erfordert den Einsatz von Simulationsmethoden, um Engpässe aufzuzeigen, die Effizienzpotenziale zu verdeutlichen und die Berechtigung umfassender Investitionen zu überprüfen.
Mit Hilfe der Simulationsmodelle ist es möglich, die dynamischen Wechselwirkungen komplexer Systeme aufzuzeigen und die Auswirkungen geplanter Maßnahmen zu beurteilen, ohne in den realen Prozess einzugreifen.

Ziele der Simulation

Das dynamische Systemverhalten kann beobachtet und das Verständnis der inneren Zusammenhange gefördert werden.

Das Simulationsmodell ermöglicht es, verschiedene Szenarien zu analysieren und einander gegenüberzustellen. Planerische Fehlentwicklungen lassen sich so frühzeitig erkennen und verhindern.

Der Einsatz der Simulation bedeutet eine dauerhaft höhere Wirtschaftlichkeit. Eine Amortisierung der Investitionskosten stellt sich dadurch sehr schnell ein.